Get Adobe Flash player
Termine
Letzter Monat November 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30
Login



Suchen nach ...

 

News - Fussball

Das „Vorgeplänkel“ ist vorüber. Nach einem heißen germanischen Juli mit den Highlights gegen den SV Waldhof (Jubiläumsspiel), Brauerei-Cup und Stadtmeisterschaft beginnt am kommenden Sonntag der Ligaalltag. Zum ersten Match auf der Plattform Kreisklasse B seit 1974 (!!) empfängt der RSV Germania 03 den FC Sturm aus Darmstadt in der SGD Arena (Anstoß 15Uhr).

 

Für die meisten Germanen stellen die neuen Herausforderer naturgemäß ein unbeschriebenes Blatt dar. Das gilt auch für den an der Ostendstraße auflaufenden Saisonpremierengast. Die Vorläufer des FC Sturm waren prinzipiell alle russischer Herkunft und kickten als Soma bei der SG Arheilgen und als zweite Mannschaft bei der TSG Wixhausen. Der Ansporn von Abteilungsleiter respektive Trainer Sergej Zimmermann führte 2012 zum Schritt in die Selbstständigkeit eben als FC Sturm.


Zimmermann manövrierte seine Mannschaft schnell zu zwei Aufstiegen und deshalb ist der junge Klub seit 2016 in der Kreisliga B beheimatet. Auch dort mischte Sturm vom Fleck weg in den oberen Sphären mit und verpasste als Dritter und Fünfter des Endklassements jeweils nur knapp die nächste Beförderung. Ein Löwenanteil am Aufschwung gebührt ohne wenn und aber Goalgetter Sergej Gaus, der in den vergangenen beiden Jahren 63mal das Runde ins Eckige der Kreisliga B – Kästen bugsierte. Auf ihn müssen die germanischen Defensivreihen ein besonders waches Auge richten.


Da rollt ergo gleich zum Start ein echter Gradmesser in die SGD Arena an. Trotz der vorhandenen Gütequalität des ersten Ligaprüfsteins wollen die Germanen dennoch mit einem Heimsieg loslegen. Ein Erfolgserlebnis zur Ouvertüre kann bekanntlich einen positiven Schub nach sich ziehen und das Selbstvertrauen dauerhaft stärken. Nach einer intensiven Vorbereitung hoffen Coach Ollie Schnepper und der sportliche Leiter Bobby Bopp, dass die Rädchen sofort greifen und die Punkte auf das germanische Konto fließen.


Auch wir drücken hierfür alle blau-weiße Daumen. Selbstredend auch unserer zweiten Mannschaft. Allerdings erst zwei Tage später, denn das geplante „Vorspiel“ gegen die Zweitabteilung des FC Sturm (erstes Saisonmatch in der Kreisliga D) wurde wegen der Hitze auf Dienstagabend verlegt (Anstoß 19Uhr30).

 
Unsere Partner

 

ESD Energiesysteme Deutschland GmbH

 

Fotogalerie
Besucherzähler
Heute94
Gestern123
Woche393
Monat1348
Seit 1.1.07713217
Statistik
Benutzer : 21
Beiträge : 909
Weblinks : 34
Seitenaufrufe : 8143125