Get Adobe Flash player
Termine
Letzter Monat November 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30
Login



Suchen nach ...

 

Spielberichte - Herren I

Zum Saisonausklang in der SGD Arena teilten sich die alten Rivalen RSV Germania 03 und FSV Schneppenhausen schiedlich-friedlich die Punkte. Man spürte hüben wie drüben, dass nach der langen Saison und angesichts der relativen sportlichen Bedeutungslosigkeit die berühmte Luft weitgehend heraus war.

 

 

Der Hausherr stellte vor dem Seitenwechsel und der Gast in der zweiten Halbzeit die etwas aktivere Mannschaft. Somit geht ein verdientes Unentschieden in die Statistik ein, mit der beide Seiten wohl gut leben können. Der Rasensportverein ist seit vier Runden ungeschlagen und die Kicker aus dem Weiterstädter Stadtteil durften sich nach zuvor vier Auswärtspleiten über eine kleine Rendite auf der finalen Dienstreise freuen.


Trainer Markus Ahlf stellte auf einer Position um: Für den angeschlagenen Ankido David kehrte Bilen Yagiz in die Anfangsformation zurück. Gästecoach Rafael Sanchez, selbst ja zwischen Sommer 2006 und Ende 2007 in Pfungstädter Übungsleiterdiensten, bot mit Chris Blome, Michael Bauer, Rachid Hadi sowie den Brüdern Daniel und Dennis Böck fünf Ex-Germanen auf.  Bereits in der dritten Minute hätte es klingeln können, aber Keeper Blome lenkte einen Schuss von Avni Krasniqi mit den Fingerspitzen zur Ecke. Zwanzig Minuten später sah der FSV-Schlussmann nicht ganz so glücklich aus und musste einen zentral getretenen Freistoß von Dennis Bender passieren lassen. Bender hatte dank seinem persönlichen Erfolgserlebnis augenscheinlich Blut geleckt. Nach Vorarbeit von Robert Schmidt zwirbelte er das Leder mit seiner starken linken Klebe unhaltbar in den Giebel. Erst in der Schlussphase von Durchgang Eins nahm auch der FSV am Offensivgeschehen teil und prompt fiel der Anschlusstreffer. Michael Halt kam nach einem weiten Ball um Sekundenbruchteile zu spät und Volkan Altan marschierte alleine mit der Kugel ins verwaiste Gehäuse.


Die zweite Hälfte ist prinzipiell unter dem Oberbegriff „Sommerfußball“ einzuordnen. Beiden Seiten gelang es trotz redlichen Bemühungen kaum noch, im Vorwärtsgang Akzente zu setzen. Der individuellen Klasse des ehemaligen Hessenligaakteurs Dominik Lewis (früher bei TSG Wörsdorf und RW Darmstadt aktiv) verdankte es Schneppenhausen, nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Zunächst landete ein Freistoß noch am Lattenkreuz (65.), ehe Lewis´ zweiter Versuch präzise im langen Eck einschlug.


Die Germanen laufen dadurch unabänderlich auf Rang Fünf der Gruppenligaendtabelle über die Ziellinie, egal mit welchem  Ergebnis der Saisonkehraus am Pfingstsamstag (26.05.) in der Kopp Tours – Arena des SKV Mörfelden über die Bühne geht. Anstoß beim Neuling ist um 15Uhr30.


Aufstellungen

Halt – M. Meixner, Schwinn, Bode, Huxhorn – Schmidt, Burbach, Avni Krasniqi (57. Rifino), Yagiz, Bender – Boateng (59. Cicek / 79. Allmann)

Blome – Bauer, Akmadzic, Daniel Böck, Hadi – Gerlitz, Gerdektepe, Dennis Böck, Frank (73. Moritz) – Lewis, Altan


Tore

1:0, 2:0 Bender 18., 30. 2:1 Altan 41. 2:2 Lewis 86.


Zuschauer

80


Schiedsrichter

Ballweg, Zwingenberg


Gelbe Karten

Bender, Meixner / Gerlitz, Lewis

 

Berichte vom 33. Spieltag auf Ballraum:

http://www.ballraum.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=6229:gl-33-spieltag-doppelter-jubel-in-ober-roden-f%C3%BCrth-sichert-die-relegation-lampertheim-gerettet-fehlheim-trotz-sieg-abgestiegen-ein-trio-zittert-noch&Itemid=538

 

 

 

 

 

 

 

 
Unsere Partner

 

ESD Energiesysteme Deutschland GmbH

 

Fotogalerie
Besucherzähler
Heute99
Gestern80
Woche374
Monat2343
Seit 1.1.07680596
Statistik
Benutzer : 21
Beiträge : 850
Weblinks : 34
Seitenaufrufe : 6662113