Get Adobe Flash player
Termine
Letzter Monat November 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30
Login



Suchen nach ...

 

Spielberichte - Herren I

 

Der RSV Germania 03 hat am Freitagabend das Saisoneröffnungsspiel der Gruppenliga Darmstadt beim Verbandsligaabsteiger SV Geinsheim 1:2 verloren. Gegen einen keineswegs wie ein Meisterschaftstoppfavorit auftretenden Gastgeber zeigten die Kicker vom Grünen Steg lange zu viel Respekt und kamen erst nach den beiden Gegentoren zu Potte – leider zu spät.

 



Zur Rundenpremiere agierte Trainer Markus Ahlf im 4-4-2 – System (zwei Viererketten hinter den beiden Sturmspitzen). Nicht zur Verfügung standen Crocifisso Rifino (Urlaub), Ali Krasniqi (gesperrt) und das verletzte Trio Nico Huber, Florian Meixner sowie Stefan Bradasch. Überraschend stand Manuel Meixner in der Anfangsformation und erledigte seinen Aufgabe in der Defensivabteilung zufriedenstellend. Von den Neuankömmlingen am Grünen Steg erlebten Moritz Metzger und Waldemar Burbach ihre Punktspielfeuertaufe im germanischen Dress.


Das Duell des von der Trainergilde auf den Favoritenthron gehobenen SV Geinsheim gegen den von einigen Übungsleitern als Mitanwärter eingestuften Rasensportverein entwickelte sich nur sehr zähflüssig. Eigentlich normal am ersten Spieltag, wenn beide Seiten auf Orientierungssuche für eine adäquate Standortbestimmung sind. Die wenigen Torchancen entsprangen eher Zufallsprodukten und gingen zunächst nur auf das Konto der Hausherren. So musste z.B. Michael Halt bereits nach vier Minuten gegen den frei vor ihm auftauchenden Max Leibl retten. Die erste und einzig brauchbare germanische Einschussmöglichkeit von Durchgang Eins ließ fast eine halbe Stunde auf sich warten. Dennis Bender spazierte auf der linken Außenbahn durch und seinen Rückpass nahm Moritz Metzger auf, doch nach einer Drehung geriet er zu weit in Rücklage, um den Abschluss präziser zu platzieren. Kurz vor dem Seitenwechsel kam es zu berechtigten lautstarken Protesten auf der Pfungstädter Bank, als der Ex-Germane David Zinngrebe das lange Bein gegen den durchgebrochenen Bilen Yagiz ausfuhr. Doch der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters blieb aus.


Das prognostizierte Spitzenspiel konnte auch im zweiten Durchgang seinen Erwartungen nicht gerecht werden. Die Fehlpassquote auf dem schwer bespielbaren Rasen der Carl Bender – Sportanlage (bis eine Stunde vor dem Abpfiff hatte es stark geregnet) war hüben wie drüben doch sehr hoch. Just in einer Phase, als die Germanen auch bedingt durch die Einwechslung des Rückkehrers Prince Boateng mehr Offensivaktionismus darboten, gerieten sie gegen die cleveren Geinsheimer auf die Verliererstraße. Alexander Melchior war plötzlich auf der linken Außenbahn durch, schoss aus spitzem Winkel an den Pfosten, nahm den Abpraller auf und flankte in den Strafraum, wo Marc O`Neal heranrauschte und unbedrängt einköpfen durfte.


Der RSV antwortete mit mehr Risiko, doch zu oft fehlte die Präzision beim Pass in die Spitze. Zehn Minuten vor dem Kehraus fing man sich dann den vorentscheidenden Konter ein. Francesco Lombardo, gerade sechzig Sekunden zuvor eingewechselt, schlenzte die Kugel gefühlvoll und unhaltbar ins lange Eck. Kurz darauf keimte noch einmal Hoffnung bei den Pfungstädter Fans auf, als Waldemar Burbach sich energisch durchsetzte und brachial den Ball in den Winkel des Geinsheimer Kastens donnerte. In der Schlussphase drängten die Blau-Weißen nochmals auf den Ausgleich, aber eine echte Gelegenheit für ein saisonales Premierenerfolgserlebnis erarbeitete man sich nicht mehr.


Nach dem negativen Auftaktresultat bleibt nicht viel Zeit zum Nachkarten, denn im zweiten Teil der eröffnenden englischen Woche steht bereits am kommenden Mittwoch (10.08.) das nächste Match an. Um 19Uhr gastiert dann der Neuling VfR Bürstadt zum ersten Heimspiel am Grünen Steg. Gegen den namhaften ehemaligen Zweitligisten sollen dann die ersten drei Zähler im Punktesack verstaut werden.


Aufstellungen


Pommer – Zinngrebe, Riedl, Ginkel, Rupprecht (71, Scheltzke) – Berger, Zimmermann, Bachiri, O´Neal – Melchior (80. Lombardi), Leibl (71. D. Auer)


Halt – Bohland, Huxhorn, Hasanovic (60. Schaffner), M. Meixner (74. Hadi) – Schmidt, David, Burbach, Metzger - Yagiz, Metzger (58. Boateng)


Tore

1:0 O´Neal 69. 2:0 Lombardi 81. 2:1 Burbach 85.


Zuschauer

150


Besonderes

Gelb-Rot Bender (RSV) 89.

 

Presseberichte:

Ballraum

http://www.ballraum.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=5483:gl-1-spieltag-21-geinsheim-h%C3%A4t-den-rsv-germania-in-schach&Itemid=538

Mainspitze

http://www.main-spitze.de/sport/lokalsport/fussball/11023191.htm

 
Unsere Partner

 

ESD Energiesysteme Deutschland GmbH

 

Fotogalerie
Besucherzähler
Heute12
Gestern81
Woche461
Monat1786
Seit 1.1.07680039
Statistik
Benutzer : 21
Beiträge : 849
Weblinks : 34
Seitenaufrufe : 6642692