Aktuelles

Wenn laut einer alten Floskel der misslungen Generalprobe die erfolgreiche Premiere folgt, dann kann das Kreisliga A – Team des Rasensportvereins optimistisch der Spielbetriebwiederaufnahme entgegen blicken.

 

Nachdem das für Freitagabend geplante Prüfkräftemessen gegen SG Arheilgen abgesagt werden musste, steckte der Rasensportverein im letzten Vorbereitungseinsatz am Sonntagmorgen zur Matinee-Veranstaltung gegen den klassenhöheren  Kreisoberligisten Germania Eberstadt eine deftige 1:9-Niederlage ein. Bis zur Pause hatte es achtmal im blau-weißen Kasten geklingelt. Immerhin betrieb der Hausherr nach dem Seitenwechsel Schadensbegrenzung und erzielte in Person von Gordon Choynowski den Ehrentreffer.

 

Dem Kehraus des Vorbereitungsprogramms schließt sich im Format von zwei auf dem Terminzettel kurz hintereinander fixierten Heimpartien fast nahtlos die Re-Installation der Kreisliga A – Runde 21/22 an. Gegen Spitzenreiter SV Erzhausen sowie gegen den Tabellensiebten FSV Schneppenhausen beendet die Germania eine lange Winterpause und setzt die Jagd nach Punkten fort.

 

Das Pflichtmatchdebüt von Trainer Gösta Kiefer sieht am kommenden Donnerstag (03.03.) die sportlich anspruchsvolle Hürde gegen den aktuellen Klassenprimus SV Erzhausen vor (Kick-off 19Uhr30 an der Ostendstraße). Das unter subtropischen Temperaturen ausgetragene Hinspiel eröffnete die laufende Saison. Auf dem Fußballterrain an der Heinrichstraße quittierte der Rasensportverein eine vermeidbare 1:2-Niederlage.

 

Jener Prologdämpfer leitete eine fünf Ergebnispleiten beinhaltende bittere Ouvertürendurstrecke ein, welche die Germania vom Fleck weg ins untere Rankingdrittel verbannte. In den anstehenden Rückkampf marschiert der Platzhirsch naturgemäß zunächst einmal als Außenseiter. Dennoch wird man selbstredend alle Kräfte mobilisieren, um den persönlichen Ligaeinstand des neuen Übungsleiters mit einem profitablen Resultat zu garnieren.

 

Drei Tage darauf (Sonntag, 06.03.) empfängt der RSV den FSV Schneppenhausen. Hierfür ertönt der Anpfiff um 15Uhr30 am Grünen Steg. Vor dem Meeting gegen die Auswahl aus dem Weiterstädter Stadtteil können die Germanen weitaus angenehmere Erinnerungen an das Hinspiel aktivieren, denn auf dem FSV-Ground „An der Trift“ glückte im Spätherbst dank den Treffern von Marc Perchner, Gordon Choynowski und Michael Azevedo ein 3:1-Überraschungscoup. Eine Wiederholung dieses Triumphes blinkt nun ganz oben auf der blau-weißen Wunschliste.

 

Bereits am Mittwochabend (02.03.) steigt das germanische Kreisliga C-Team um 19Uhr30 gegen KSG Brandau II wieder in den Wettbewerb ein und bestreitet dann am Sonntag (06.03.) ab 12Uhr30 das „Vorspiel“ zum Erstmannschaftsduell gegen den FSV Schneppenhausen II.