Aktuelles

Der RSV Germania 03 Pfungstadt trauert um Walter Voß, der am Donnerstag im Alter  von 80 Jahren seinen letzten Zweikampf gegen einen heimtückischen Krankheitsgegner verlor. Mit Walter hat uns eine echte Vereinslegende und ein wahrer Freund für immer verlassen.

 

Nach Horst Engelhardt durfte er sich zu Recht und voller Stolz dienstältester Germane nennen. 1952 trat Walter dem Rasensportverein bei und hielt ihm ein Leben lang die Treue. 1958 von der Jugend in den Herrenbereich aufgerückt, beseelte der „Uwe Seeler des RSV“ achtzehn lange Jahre (!!) den Kader der ersten Mannschaft und hielt Saison für Saison für seinen Herzensklub die Knochen hin. Der sportliche Aufschwung Mitte der 1970er bleibt untrennbar mit seinem Namen verbunden. Nach seiner epochalen Aktivenkarriere setzte der Ehrenspielführer seine Fußballleidenschaft als Spielerikone und Trainer bei den Alten Herren vorbildlich fort. Auch neben der grünen Kickwiese untermauerte das Urgestein seinen heroischen Status als Germane durch und durch: In der Vorstands- bzw. Spielausschussarbeit oder Wirt der Vereinskneipe oder bis fast zuletzt zusammen mit seiner Hilde stets zuverlässiger Labsal-Versorger im „Container“. Der Rasensportverein wird sein so was von ehrendes Andenken ewiglich bewahren. Walter Voß hat seinen festen Platz in der germanischen Hall of Fame für alle Zeiten sicher. Unsere tröstenden Gedanken sind bei seiner Frau Hilde und seiner Tochter Anja. Wir drücken Euch…

 

Erinnerungen an die gute alte Zeit...